Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
Logo von jptauchen.de

Über neue Beiträge...

werden wir auch künftig auf der Startseite informieren! Es lohnt sich also, ab und zu mal reinzusehen!
© Christian Schoettler - Dominikanische Republik

Besucher:

Besucher gesamt: 117.213
Besucher heute: 12
Besucher gestern: 33
Max. Besucher pro Tag: 96
gerade online: 0
max. online: 48


Bot-Trap-Logo


Pilotwale (Globicephala melas)

Dieter und Marion Dieter und Marion
Als wir unseren Tauchurlaub auf Teneriffa im Juli 2007 planten, sollte ein großer Traum von mir endlich wahr werden. Deshalb bestürmten wir Heinz, den Chef vom Barakuda-Tauchclub in Adeje gleich mit der Bitte, eine Ausfahrt mit dem Zodiak zu den Pilotwalen zu organisieren. Am 24.07. 2007 um 10.00 Uhr war es dann endlich soweit. Ausgerüstet mit Maske, Schnorchel, Flossen und natürlich unserer Unterwasserkamera düsten wir mit Dennis, unserem Schlauchbootkapitän, ca. 20 Minuten auf`s offene Meer hinaus. Dann hieß es: Ausschau halten! Angestrengt suchten wir die Wasseroberfläche ab, als wir plötzlich einige Rückenflossen in atemberaubendem Tempo auf uns zukommen sahen. Augenblicke später düste eine Schule von großen Tümmlern an uns vorbei, um gleich wieder umzukehren und uns zu umkreisen.
Da war Dennis natürlich in seinem Element. Was folgte war eine aberwitzige Jagd durch die Wellen, die die Delfine natürlich klar für sich entschieden. Noch unter dem Eindruck dieses Erlebnisses nahmen wir die Suche nach den Pilotwalen wieder auf. Wenige Minuten später erkannten wir ca. 50 Meter vor uns große Rückenflossen die verhießen, daß wir unserem Traum ganz nahe waren. Nach einem kurzen Sprint mit dem Zodiak vor die Walgruppe und einer kurzen Einweisung durch Dennis, lagen wir fast regungslos im Wasser und warteten auf unsere erste Walbegegnung. Und dann sahen wir sie…! Mit langsamen und majestätischen Bewegungen tauchten sie synchron unter uns ab, umspielt von den sich brechenden Sonnenstrahlen in dem unendlichen Blau der Tiefe. Es war absolut unwirklich, mystisch und friedlich. Nachdem unser Adrenalinspiegel fast wieder auf normalem Niveau und die Walschule an uns vorbeigezogen war, hieß es wieder zurück ins Zodiak. Wir konnten diese faszinierenden Tiere noch zwei weitere Male direkt im Meer beobachten und filmen. Jedes Mal wurden sie zutraulicher, so daß ich sogar das Glück hatte, daß eine Walkuh und ihr Junges ca. 10 Meter neben mir auftauchten, um Luft zu holen. Zum Schluß fuhren wir noch einige Minuten neben der Gruppe her, um einen letzten Blick auf diese friedlichen Giganten zu werfen. Nach einer traumhaften Rückfahrt an der Südküste Teneriffa`s entlang, landeten wir wieder absolut happy und voller einmaliger Eindrücke wieder an der Tauchbasis.

geschrieben von Marion
Whale Watching Tour 2007 / 2014

«« Zurück | Nach oben